Skip to main content English

Trigeminusneuralgie

Die Trigeminusneuralgie betrifft meist Personen ab dem 50. Lebensjahr und äußert sich durch extrem heftige, blitzartig einschießende, sekundendauernde Schmerzattacken, einseitig im Gesicht, meist im Bereich des Ober- oder des Unterkiefers. Die häufigste Ursache der Trigeminusneuralgie ist die Irritation des Gesichtsnerven (Nervus trigeminus) durch eine Gefäßschlinge. Die Schmerzen können durch bestimmte Medikamente gelindert werden. Helfen diese Medikamente nicht, kann eine Schmerzausschaltung mittels Sonden oder durch einen operativen Eingriff erfolgen.