Skip to main content English

Haut-Biopsate

Hautbiopsien bei Verdacht auf Small-fiber Neuropathien

Methode: Fixierung und händische Gefrierblockeinbettung, Gefrierschnitt, HE-Färbung, immunhistochemische Färbung für den neuronalen Marker PGP 9.5

Benötigtes Material: 2 Biopsien

  • 3 mm Stanzbiopsie aus dem distalen Teil des Beins (10 cm über dem äusseren Knöchel) und
  • 3 mm Stanzbiopsie aus dem proximalen Teil des Oberschenkels (20 cm unterhalb der Spina iliaca anterior).

Nativmaterial erforderlich.

Für eine optimale Befundung wird eine Größe von mindestens 0,3 x 0,3 x 0,3 cm benötigt.

Übersendung von nativem Biopsiegewebe in einer feuchten Kammer (Gewebe auf NaCl befeuchteter Gaze, damit das Gewebe nicht austrocknet aber auch keinesfalls in Flüssigkeit schwimmt), gekühlt z.B. in einem Gefäß mit Eiswürfel (Gewebe darf aber nicht einfrieren!). Es muss gewährleistet sein, dass das entnommene Gewebe spätestens 4 bis 5 Stunden nach Entnahme am NPC einlangt.

Annahmezeiten: Montag bis Freitag
8:00 Uhr - 15:00 Uhr
 

Ausnahme:  24.12., 31.12., Karfreitag um 10 Uhr

Voranmeldung: innerhalb unserer Annahmezeiten nicht nötig

Durchschnittliche Diagnosezeit: ca. 3 Wochen

Ansprechpartner in medizinischen Belangen:

PD Dr. Ellen Gelpi-Mantius, PhD

Ansprechpartner in labortechnischen Belangen:

Labor: Tel.: +43 (0)1 - 40400 - 55200