Skip to main content English

DNS-Sequenzierung des SUPPRESSOR OF FUSED (SUFU)-Gens

Die DNS-Sequenzierung des SUFU-Gens ermöglicht den Onkolog:innen eine zusätzliche Prognoseabschätzung bei Medulloblastomen. Es kann bei einer günstigeren Prognose eine weniger „aggressive“ Therapie durchgeführt werden und damit – bei gleichem Therapieerfolg – die therapeutischen Nebenwirkungen (neurologische, psychomotorische und endokrinologische Störungen) verringert werden.

Methode: Isolation genomischer DNS, Exonspezifische Genamplifikation, Aufreinigung des PCR-Produkts, Sequenzierungsreaktion, Sequenzanalyse

Benötigtes Material: Neurochirurgische Biopsie (1–2mm3)

Annahmezeiten: Montag bis Donnerstag (außer vor Feiertagen)
8:00–14:00 Uhr
  Montag bis Donnerstag (vor Feiertagen)
8:00–12:00 Uhr      
 

Freitag 8:00–12:00 Uhr
 

Voranmeldung: nicht erforderlich

Postversand: Nur von Montag bis Mittwoch mit EMS

 

Ansprechpartner in medizinischen Belangen:

Ao. Univ. Prof.in Dr.in Christine Haberler

Ansprechpartner in labortechnischen Belangen:

Ao. Univ. Prof. Mag. Dr. Thomas Ströbel