Skip to main content English

Elektromyographie (EMG)

Die elektromyographische Untersuchung wird häufig mit Nadelelektroden durchgeführt, um eine Schädigung verschiedener Muskeln bei klinischen Beschwerden wie Lähmungen oder Muskelschmerzen abzuklären. Zusätzlich hilft die EMG-Untersuchung in der Diagnostik von neurogenen Läsionen im Rahmen einer Nervenschädigung wie beispielsweise bei Diskusprolaps oder auch Zuordnung der Läsionshöhe (Wurzel/ Plexus/peripherer Nerv).
Das Poly-EMG kann bei seltenen Erkrankungen wie „Stiff-Person“ Syndrom oder auch dissoziativen Störungen in der Abklärung beitragen.